Manches braucht seine Zeit

Da muss man erst jahrelang vegan leben, bis man sich endlich ein leckeres veganes Gyros zusammen bastelt. Ich habe da schon echt alles durchprobiert. Ganz zu Anfang mit Sojaschnetzeln, diese Variante fand mein Sohn damals am leckersten und ich mochte es nicht so wirklich. Dann haben wir alle kaufbaren Varianten durchprobiert, von günstig bis schon fast unverschämt teuer. Richtig überzeugend fanden wir aber alle keins. 

 

Neulich wollte ich meinem Sohn dann nochmal einen Gefallen tun und habe es nochmal mit Sojaschnetzeln probiert. Entweder haben sich meine Geschmacksknospen inzwischen verändert, oder aber ich kann besser kochen, als vor ca. 3 Jahren. Was gut sein mag, denn in der Zeit habe ich ja immer mehr gelernt ;)

 

Diese Sojaschnetzel-Variante fand ich jetzt jedenfalls extrem lecker. Beim nächsten Mal lasse ich auch die Pfanne nicht für eine kurze Zeit unbeobachtet, um eine WhatsApp-Nachricht zu beantworten, dann werden sie auch nicht ganz soooooo knusprig. Das fand mein Sohn dann nämlich zu bemängeln. Der weiß aber auch nicht, was er will. Alle gekauften waren ihm zu labberig. Jetzt hatte er was, dass seinen Zähnen ein bisschen Arbeit abverlangt, dann ist es ihm auch nicht recht. Kinder und so. Kann ich ja nichts für, wie die sind ;) 

Veganes Gyros

Zutaten:

150 g Sojaschnetzel, groß

500 ml starke Gemüsebrühe

1 El Gyros-Gewürz + 1/2-1 El zusätzlich, je nach Geschmack

2 El Sojasauce

1 Tl liquid smoke

1 Tl Agavensirup 

Olivenöl 

 

Zubereitung:

Gemüsebrühe aufkochen und 1 El Gyrosgewürz zufügen. Sojaschnetzel zur Brühe geben und 5 Minuten kochen lassen. Herd abschalten und weitere 5 Minuten ziehen lassen. Schnetzel abgießen und leicht ausdrücken. 

 

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Sojaschnetzel darin langsam goldbraun anbraten. Sojasauce mit liquid smoke und Agavensirup verrühren und zu geben. Zusätzliches Gyrosgewürz zu den Schnetzeln geben und alles gut vermengen. 

 

Rotkohl-Salat

Zutaten: 

1/2 Rotkohl

1 große Möhre

1 Lauchzwiebel

2 El Apfelessig, naturtrüb

4 El Olivenöl

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Rotkohl fein hobeln. Möhre raspeln. Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden. 

 

Essig, Öl, Salz und Pfeffer vermengen. Rotkohl, Möhre, Lauchzwiebel und Dressing gut vermengen und mind. 2 Stunden kühl stellen. 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0